Manuskript

JOJO:
Gut, dann geh ich jetzt nach Hause! Es reicht wirklich für heute!

ALEX:
Jojo, bitte! Wenn ich jetzt kein Angebot einreiche, kommt ein Konkurrent und schnappt mir den Auftrag weg! Mach jetzt bitte nicht schlapp! Ich brauche noch ein Logo für das Anschreiben. Und wir müssen langsam an meiner Corporate Identity arbeiten. Ich geb dir dann morgen frei. In Ordnung?

LOTTA:
Aber wieso willst du nicht hierbleiben?

JOE:
Ich muss morgen früh raus.

LOTTA:
Das ist doch gelogen.

JOE:
Wenn du es genau wissen willst, ich … ich kann diese Stimmung nicht mehr ertragen. Mal kotzt dich dein Studium an, mal geht dir deine Mutter auf die Nerven ... Ich will auch mal über was anderes reden als deine Probleme … oder die deiner Mutter!

LOTTA:
Wie kannst du nur so fies sein?

MARK:
Jojo? Was ist los mit dir?

JOJO:
Was mit mir los ist? Du verhältst dich wie ein Idiot!

MARK:
Was ist zwischen dir und Philipp?

JOJO:
Fängst du schon wieder damit an! Mark, da ist nichts!

MARK:
Erzähl mir doch keine Märchen!

JOJO:
Mark, ich kann nichts dafür, dass du wieder bei deinen Eltern wohnst. Hättest du dich vorher zusammengerissen, wäre es nie so weit gekommen. Es ist nicht meine Schuld, dass dein Leben so durcheinander ist.

MARK:
Das ist doch alles Quatsch! Du bist doch froh, dass du nicht mehr mit mir zusammenwohnen musstest!

JOJO:
Mark, du spinnst! Immer suchst du die Schuld bei anderen! Bitte geh jetzt, lass mich in Ruhe!

MARK:
Aber …

JOJO:
Ich kann jetzt nicht.

LOTTA:
Ich wollte wissen, wie es jetzt mit uns weitergeht.

JOE:
Lotta, ich war unfair. Es tut mir leid.

LOTTA:
Wollen wir heute mal was Schönes unternehmen und die Sache vergessen? Wie wäre es mit Kino? Da brauchen wir auch gar nicht viel reden.

JOE:
Gute Idee. Aber vielleicht morgen, okay? Ich bin heut einfach zu müde.

LOTTA:
Okay.


Manuskript