Wortschatz
dit (Berlinerisch)

das

ick (Berlinerisch)

ich

an|kieken (Berlinerisch)

angucken; anschauen

is (Berlinerisch)

ist

nach der Mutter kommen

wie die Mutter sein

die Person, die vorher in einer Wohnung gelebt hat

etwas drin|lassen

umgangssprachlich: etwas zurücklassen; etwas nicht mitnehmen

in Frage kommen

geeignet sein

kleen (Berlinerisch)

klein

jarnich (Berlinerisch)

gar nicht

(gegen etwas) allergisch sein

(gegen etwas) eine Allergie haben; etwas nicht vertragen

es zieht

es kommt kalte Luft herein, z. B. durch eine geöffnete Tür oder ein Fenster

janz jenau (Berlinerisch)

ganz genau

Modedesign (n., nur Singular)

hier: ein Fach an der Uni, das sich mit Entwerfen von Mode beschäftigt

umgangssprachlich für: sehr anstrengend

nicht weit gekommen sein

hier: noch viel machen müssen; noch nicht viel geschafft haben

die Arbeit, die man neben seinem Hauptberuf oder seinem Studium macht

Kumpel, - (m.)

umgangssprachlich für: der Freund

jemandem einen Gefallen schulden

jemand müsste etwas für einen tun, weil man ihm bei einer anderen Sache geholfen hat

Kölsche Klüngel (m., nur Singular)

besonders in Köln genutzt: Bezeichnung dafür, dass Kölner Freunde sich gegenseitig unterstützen (Kölsch = Kölner Dialekt für "aus Köln stammend")

sich in Luft auf|lösen

umgangssprachlich für: verschwinden

sich in Luft auf|lösen

verschwinden; plötzlich nicht mehr da sein

etwas ab|haken

umgangssprachlich für: etwas als erledigt betrachten; etwas beenden

jehn (Berlinerisch)

gehen

Vorstellungsgespräch, -e (n.)

das Treffen, bei dem sich ein Bewerber einem Arbeitgeber vorstellt, um einen Job zu bekommen

Kölsch-Kneipe, -n (f.)

eine Gaststätte, in der man das Kölner Bier "Kölsch" trinken kann

kellnern

in einem Restaurant/Café Getränke und Speisen servieren; als Kellner arbeiten

Dekanat, -e (n.)

die Leitung einer Fakultät einer Universität

wie angekündigt

es wurde bereits darüber informiert, dass …

bereits

schon

Pflichtpraktikum, -a (n.)

das Sammeln von Berufserfahrung in einem Unternehmen als obligatorischer Teil eines Studiums

absolvieren

durchführen; machen (z. B. ein Praktikum oder ein Studium)

(für etwas) zuständig sein

(für etwas) verantwortlich sein

alles ist richtig eingesteckt

gemeint ist: alle Kabel stecken richtig

viel Zeit in Anspruch nehmen

etwas dauert lange; etwas braucht viel Zeit


Wortschatz