Manuskript

LUKAS:
Schön artig sein! Du wirst mich nicht aufhalten! Du nicht!

FRANZISKA:
Gut! Dreh dich. Schrei doch einfach mal in die Kamera!

JOE:
Im Ernst?

FRANZISKA:
Ja. Mach dich locker! Oder erzähl mir was!

JOE:
Dann schrei ich lieber.
Sorry, dass ich vorhin gesagt habe, ich traue Mark nicht.

FRANZISKA:
Schon okay.

JOE:
Nein, ich meine das ehrlich. Ich liebe Jojo – und habe einfach nur Angst, sie zu verlieren.

FRANZISKA:
Geht mir mit Mark genauso.

JOE:
Mark hat sich sehr verändert. Kaum wiederzuerkennen. Ich glaub, das hat auf Jojo einen ziemlichen Eindruck gemacht.

FRANZISKA:
Manchmal frag ich mich, ob Mark das alles nur wegen meines Vaters gemacht hat. Immerhin hätte er den Job nicht bekommen, wenn ich ... egal. Seit Kurzem frage ich mich, ob es wegen Jojo ist.

JOE:
Was hat dein Vater damit zu tun?

FRANZISKA:
Nichts!

JOE:
Komm schon!

FRANZISKA:
Mein Vater … ihm gehört die Agentur, für die Mark arbeitet.

JOE:
Dein Vater ist sein Chef? Der Chef von Brückmann Media? Aber du heißt doch Dupont?

FRANZISKA:
Ja, genau aus dem Grund, weil mich immer alle auf meinen Vater ansprechen.

JOE:
Dann ist Dupont dein Künstlername!

FRANZISKA:
Hör zu, ich möchte eigentlich nicht, dass jemand erfährt, dass Mark und ich verlobt sind. Dann geht das Gerede wieder los und ...

JOE:
Mach dir keine Sorgen! Ich behalte deinen richtigen Namen für mich.

LUKAS:
Und, alles klar bei euch?

FRANZISKA:
Ja, prima! Von mir aus haben wir alles.

JOE:
Und mir ist ’n bisschen kalt.

LUKAS:
Super, los geht’s!

BÄRBEL:
Darf ich Ihnen noch etwas anbieten?

LOTTA:
Nein danke!
Wo bleibt Jojo denn? Ich hab noch ’nen Termin beim Frauenarzt.

ALEX:
Lotta! Na, geht’s dir gut? Lotta, Lotta! Kannst du mich hören? Hey, alles okay?
Bärbel, rufen Sie den Notarzt! Wir brauchen einen Krankenwagen, nun machen Sie schon!

DENA:
Erwischt!

REZA:
Ich mach nur ’ne kreative Pause. Süß, oder?

DENA:
Total süß!

REZA:
Ich hab Papa gefragt, ob er bald mal Zeit hat fürn Gespräch. Er wird’s verstehen, oder?

DENA:
Aber willst du denn ein uneheliches Kind?

REZA:
Wieso suchst du dir nicht eigentlich mal ’nen Studentenjob? Zeit hast du genug. Dann könntest du dir mal ein eigenes WG-Zimmer leisten.

DENA:
Falsches Thema, Brüderchen!

REZA:
Du könntest doch im Weißen Holunder kellnern. Jojo hat das auch mal gemacht.

DENA:
Du willst nur von deinen Problemen ablenken. Ich bin raus!

REZA:
Reza Abadi, hallo? Was?


Manuskript