Manuskript

NORA:
Bärchen ?! Du hast dit Schild „Geschlossene Gesellschaft “ ja immer noch nicht uffjehängt ! Und wo sind die Einkäufe? Hast du den Sekt nachgefüllt ?

VINCENT:
Jetzt beruhig dich doch! Et ist allet in Ordnung.

NORA:
Dit globe ick erst, wenn ich es sehe.

VINCENT:
Schätzeken ! Schätzeken, jetzt vertrau mir doch einfach mal! Wir sollten uns jetzt einfach freuen, dass alles gut gegangen ist. Lotta ist wieder wohlauf , Jojo ist wieder da, und wir sind diesen komischen Schurken losgeworden . Und wir haben uns!

NORA:
Dit ist auch alles jut und schön, aber erst müssen wir dit ordentlich feiern. Und wenn ick wat feiere, dann richtig! Also, hopp, hopp , wo sind die Sektgläser?
Mädchen, du machst dit jut!

VINCENT:
Das hat sie natürlich alles von dir gelernt.

REZA:
Steht dir gut , Schwesterchen!

LOTTA:
Erst wenn sie in Mamas Gästezimmer unterkommt , wäre ihr Leben perfekt! Nicht wahr, Dena?

DENA:
Es könnte sich ganz zufällig ein Glas über deinen Kopf entleeren . Und wer würde das einer Anfängerin übel nehmen ?

LOTTA:
Komm du mir mal nach Hause , Schwägerin!

REZA:
Schwägerin?! Das sind ja ganz neue Töne ! War das ein versteckter Antrag ?

LOTTA:
Ich weiß nicht, wovon du sprichst. Kommt Leute, nicht mit mir !

JOE:
Jetzt komm schon!

REZA:
Darf ich um eure Aufmerksamkeit bitten?
Schlotti!

LOTTA:
Untersteh dich !

REZA:
Charlotte! Seitdem ich dich kenne, ist mein Leben einfach bunter. Das mag an deinem Klamottenstil liegen , aber vor allem an deinem bezaubernden Wesen .

LOTTA:
Reza, hör auf damit.

REZA:
Das hat auf jeden Fall auf mich abgefärbt .
Wir wohnen lang genug zusammen, um diesen Punkt als „bestanden“ abzuhaken . Wir bekommen ein Kind. Es wird nicht einfach werden, aber wir schaffen das. Und deswegen möchte ich einen Schritt weitergehen.

LOTTA:
Reza, tu das nicht!

REZA:
Ich frage dich: Willst du, Charlotte Schiefer, willst du … mit mir in eine größere Wohnung ziehen?

VINCENT:
Du Feigling !

LOTTA:
Du bist verrückt!

REZA:
Ich liebe dich! Ich bin bereit, wenn du es willst.

ALEX:
Nachdem die erste Rede schon eine Enttäuschung war, möchte ich die Gelegenheit kurz nutzen, euch um Verzeihung zu bitten – vor allem dich, Jojo! Es tut mir so leid, dass ich ...

JOJO:
Alex, das war doch nicht deine Schuld!

ALEX:
Doch! Als Chef muss ich alles im Griff haben und darf nicht einfach blind vertrauen.

VINCENT:
Was hat dieser Herr Schmieder jetzt eigentlich zu erwarten ?

ALEX:
’ne Freiheitsstrafe . Bis zu fünf Jahre sind ihm sicher.

VINCENT:
Und diese Frau, die bei euch gearbeitet hat?

ALEX:
Bärbel Graf? Nachdem sie ihm auf die Schliche gekommen war, wollte sie selbst ein Stück vom Kuchen .

REZA:
Sie hat ihn erpresst ?

ALEX:
Sie war nur auf das Geld aus . Eiskalt !

NORA:
Apropos eiskalt – lasst uns anstoßen ! Schön, dass ihr alle gekommen seid! Auf einen schönen Abend!

ALEX:
Auf dich, Jojo!

ALLE:
Auf Jojo!

Manuskript