Landeskunde

Arbeitsplätze im Büro

Deutschkurse | Nicos Weg | A1_E10_L4_LK

Ungefähr die Hälfte der Erwerbstätigen in Deutschland arbeitet heutzutage in einem Büro, die meisten von ihnen in Einzel- oder Zweierbüros. Großraumbüros, in denen 10, 20 oder noch mehr Menschen gleichzeitig arbeiten – oft abgetrennt durch Stellwände –, sind in Deutschland weniger verbreitet als zum Beispiel in den USA. Allerdings steigt ihre Zahl an.

Kennst du moderne Büroformen? In manchen Büros haben die Beschäftigten keinen festen Schreibtisch mehr, sondern benutzen den jeweils freien Tisch und können sich von dort einloggen. Andere Leute haben gar kein Büro mehr, sondern arbeiten mit dem Laptop von unterwegs oder im Café. Homeoffice, Arbeit von zu Hause aus, machen allerdings nur zwölf Prozent aller Beschäftigten in Deutschland – weniger als der EU-Durchschnitt.

Besonders in Großstädten wie Berlin gibt es seit einiger Zeit auch immer häufiger so genannte „Coworking Spaces“, die ursprünglich vor allem in Kalifornien in den USA verbreitet waren. Das sind große, offene Büros, in denen Selbständige, besonders aus der Internet- oder Kreativwirtschaft, zeitlich befristet einen Arbeitsplatz mieten und zusammenarbeiten können.

Landeskunde