Wortschatz

in See stechen

mit einem Schiff losfahren

Bonzenvilla, -villen (f.)

umgangssprachlich für: das große Haus, das so aussieht, als ob reiche Menschen darin wohnen würden (negativ)

König Ludwig II.

König von Bayern, der von 1845 – 1886 gelebt hat

auf geht’s!

los geht’s!; lass/lasst uns anfangen!

ab an Bord

gemeint ist hier: alle aufs Schiff

stolpern

beim Laufen an etwas stoßen und hinfallen oder beinahe hinfallen

Leinen los!

eine Aufforderung, kurz vor der Abfahrt eines Schiffes die Befestigungsseile loszumachen, mit denen das Schiff am Ufer festgemacht ist

jemandem etwas zu|schmeißen

umgangssprachlich für: jemandem etwas zuwerfen

Bugseil, -e (n.)

ein Seil, das am vorderen Teil eines Schiffes festgemacht ist

aye, aye, Käpten!

ein Ausruf, der deutlich macht, dass man die Anweisung des Kapitäns auf einem Schiff verstanden hat und ausführen wird

Lenkrad, -räder (n.)

das Steuerrad, mit dem man in einem Auto die Richtung bestimmt

Ruder, - (n.)

das Teil eines Schiffes, durch das die Fahrtrichtung geändert werden kann

übernehmen

eine Aufgabe machen, die zuvor eine andere Person gemacht hat

sich blähen

hier: sich mit Luft füllen, so dass sich etwas wölbt

schön

hier: richtig; ordentlich

Fahrtwind (m., nur Singular)

der Wind, der dadurch entsteht, dass man schnell fährt; hier: der Wind, der zum Segeln nötig ist

null

hier: kein

Flaute, -n (f.)

hier: der Zustand, dass auf dem Meer oder einem See nicht genug Wind weht

den Kopf ein|ziehen

sich ducken; den Kopf beugen, damit man kleiner wird oder man sich nicht den Kopf an etwas anschlägt

voll

mit voller Kraft; sehr stark

a (bairisch)

hier: eine

Wende, -n (f.)

hier: die Richtungsänderung bei der Seefahrt um 180 Grad

sich ab|sprechen

sich mit jemandem besprechen, um zum Beispiel gemeinsam etwas tun zu können

Vorschoter, -/Vorschoterin, -nen

jemand, der im vorderen Teil eines Segelbootes sitzt

was das Zeug hält

umgangssprachlich für: mit voller Kraft

klar zum/zur (+ Substantiv im Dativ)!

eine Aufforderung, dass alle bereit machen sollen, etwas zu tun

hart

hier: stark

Steuerbord (n., nur Singular)

Begriff aus der Seefahrt: rechts; die rechte Seite

wacklig

hier: nicht stabil; schwankend

seekrank

so, dass jemandem auf einem fahrenden Schiffs schlecht wird

das ist der Hit

umgangssprachlich für: das ist super; hier auch: das ist ein Lied, das sehr bekannt ist

Mann über Bord!

Ausruf in der Seefahrt, um Hilfe zu holen, wenn jemand vom Schiff ins Wasser gefallen ist

servus (bairisch)

Gruß zur Begrüßung und zum Abschied
Wortschatz