9 / 11

Auf gute Nachbarschaft

Wenn viele Menschen auf engem Raum zusammenleben, können Probleme auftauchen – aber auch neue Freundschaften entstehen. Yara erzählt mehr von ihren Nachbarn. Lies den Text und ergänze die Lücken.

Manuskript

HAUKE:
Schönen guten Tag! Wie geht es Ihnen?

YARA:
Schönen guten Tag! Sehen Sie mal da! Schon wieder steht diese Mülltonne direktvor meinem Laden. Der Nachbar, Herr Murz, stellt sie immer wieder genau vor mein Fenster!

HAUKE:
Und?

YARA:
Na ja … Sie sind doch der Vermieter hier. Können Sie ihm nicht mal sagen, dass das so nicht geht und dass er Rücksicht auf seine Nachbarn nehmen soll? Auf mich hört er nicht.

HAUKE:
So schlimm ist das doch nicht. Regen Sie sich doch nicht immer so auf!

YARA:
Ich rege mich nicht auf. Aber ich brauche Kunden, um meine Miete zu bezahlen. Das ist doch auch in Ihrem Sinn, oder?

HAUKE:
Ich … spreche mal mit ihm. Ich will hier keinen Streit unter Nachbarn.

YARA:
Ich will mich auch nicht mit ihm streiten, aber er sucht den Streit mit mir! Er parkt sein Auto vor dem Laden, hört superlaut Musik, ist unhöflich und …

HAUKE:
Ja, ja, Probleme haben wir alle. Ich muss noch mit Ihnen über etwas sprechen, aber … das hat Zeit. Wir machen das ein andermal. Schön, dass Sie wieder da sind, Frau González!

NICO:
Hallo.

HAUKE:
Hallo.

NICO:
Guten Tag.

HAUKE:
Wiedersehen.

NICO:
Wer war das?

YARA:
Mein Vermieter, Herr Friese. Ich habe mich bei ihm über meinen Nachbarn beschwert. Er stellt immer seinen Müll vor meinen Laden.

NICO:
Du bist schon sehr deutsch geworden!

YARA:
Bin ich nicht!

NICO:
Oh doch!

Ich kenne meine Nachbarschaft gut, weil ich schon fünf Jahre in meiner Wohnung lebe. Und die meisten Nachbarn sind wirklich nett. Zu meiner Nachbarin Frau Fromme von gegenüber kann ich zum Beispiel immer gehen, wenn mir Lebensmittel fehlen. Gestern hat sie mir drei Eier gegeben. Mein Nachbar Herr Toller aus der Wohnung nebenan hilft mir immer, wenn ich keine Zeit habe, das Treppenhaus zu putzen. Nur mein Nachbar Herr Murz macht Probleme. Ich möchte mich nicht mit ihm streiten, aber ich weiß nicht, was ich tun kann. Ich muss noch mal persönlich mit ihm sprechen. Vielleicht nimmt er dann mehr Rücksicht auf seine Nachbarn.

Wähl die fehlenden Verben in der richtigen Reihenfolge aus.

Yara sagt, dass ihr Nachbar Herr Toller immer beim Putzen medium, wenn Yara mal keine Zeit hat. Auch ihre Nachbarin Frau Fromme medium sehr nett. Sie wohnt in der Wohnung gegenüber. Zu Frau Fromme kann Yara medium, wenn Yara mal ein Lebensmittel medium, wie zum Beispiel Eier, Mehl oder Zucker.

0 von 1 Aufgaben gelöst0 erhaltene Punkte.

9 / 11