Finalsatz: um ... zu

Finalsätze, die mit um ... zu eingeleitet werden

Finalsätze sind von einem übergeordneten Satz abhängig, in dem meist eine Handlung beschrieben wird.

Handlung: Wir kaufen einen Saugroboter.

Der Finalsatz gibt den Zweck, die Absicht oder das Ziel der beschriebenen Handlung oder des Sachverhalts an. Er wird durch ein Komma vom übergeordneten Satz abgetrennt.

Wir kaufen einen Saugroboter, um Zeit zu sparen.

Ein finaler Nebensatz mit um … zu wird mit der Konjunktion um eingeleitet. Das Verb des Finalsatzes steht am Satzende. Man verwendet die Infinitivform des Verbs (+ zu). Das Verb wird also nicht konjugiert. Handelt es sich um ein trennbares Verb, wird zu hinter dem Präfix in das Verb eingefügt.

Ich brauche eine große Tasche, um die leeren Flaschen wegzubringen.

Der Finalsatz mit um ... zu hat kein eigenes Subjekt. Deshalb ist diese Satzstruktur nur möglich, wenn das Subjekt im übergeordneten Satz und im Finalsatz identisch ist.

Ich hole einen Besen. Ich kehre die Terrasse.

Ich hole einen Besen, um die Terrasse zu kehren.

Wenn das Subjekt nicht identisch ist, kannst du einen finalen Nebensatz verwenden, der mit der Konjunktion damit eingeleitet wird.

 

Grammatische Begriffe auf Deutsch:

der Infinitiv: Der Infinitiv ist die Grundform des Verbs, die nicht konjugiert ist. In dieser Form steht ein Verb normalerweise in Vokabellisten oder im Wörterbuch. Deutsche Verben enden im Infinitiv meist auf -(e)n.