Landeskunde

In der WG

Deutschkurse | Nicos Weg | A2_E03_L2_LK

Hast du schon einmal mit anderen eine Wohnung geteilt? In Deutschland tun das immer mehr Menschen. Die meisten von ihnen sind Studenten. Fast ein Drittel wohnt in Wohngemeinschaften. Bei Studenten ist diese Wohnform so beliebt, weil ein WG-Zimmer in einer großen deutschen Universitätsstadt meist günstiger und leichter zu finden ist als eine eigene Wohnung.

Aber nicht immer sind WGs nur Zweckgemeinschaften. Du findest in einer neuen Stadt schnell Anschluss und lebst nicht allein. Deswegen wohnen heute auch viele Berufstätige, die sich ohne Probleme eine eigene Wohnung leisten könnten, in WGs. Auch manche ältere Menschen ziehen Wohngemeinschaften dem Seniorenheim vor.

Um zusammenzuleben und Küche und Bad zu teilen, muss man sich zwar verstehen und aufeinander Rücksicht nehmen, aber nicht unbedingt sehr gut befreundet sein. Wie viel die Mitbewohner gemeinsam unternehmen, ist ganz verschieden und kommt auf die jeweiligen Personen und ihre Bedürfnisse an. Aber manchmal werden Mitbewohner wie Nina und Lisa auch zu wirklich guten Freunden oder Freundinnen.

Landeskunde