8 / 11

Mama macht sich Sorgen

Hör dir das Audio an und ergänze die fehlenden Reflexivpronomen.

Manuskript

PEPE:
Nico, ich weiß, dass Papa nicht immer einfach ist.

NICO:
Nein, das weißt du nicht. Du machst immer, was du willst. Kein Problem. Pepe, unser toller Sohn, hat eine eigene Firma in Deutschland und verdient viel Geld. Du weißt es nicht. 

PEPE:
Und? Möchtest du hier auch eine eigene Firma gründen? Ich kann dir helfen! Ich kann dich unterstützen.

NICO:
Nein. danke.

PEPE:
Nico, ich habe Respekt vor deiner Entscheidung. Aber ich glaube, das funktioniert so nicht. 

NICO:
Warum nicht?

PEPE:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass du es ohne Hilfe von Mama und Papa schaffen kannst. Und ich mach mir auch Sorgen.

NICO:
Mir ist egal, was du denkst Und ich glaub auch nicht, dass du dir Sorgen machst.

PEPE:
Doch, Nico.

NICO:
Nein, du willst einfach nur deine Ruhe haben.

PEPE:
Nein, ich will, dass ihr nicht mehr streitet. Ich hab mir etwas überlegt. Ich bleibe hier.

NICO:
Wie lange?

PEPE:
Paar Tage, paar Wochen. Vielleicht länger. Ich helf dir. 

NICO:
Ich weiß nicht. Ich überleg’s mir. 

YARA:
Nico, wo willst du hin?

NICO:
Nach Hause.

Pepe: Nico, Mama hat mir geschrieben. Sie macht medium Sorgen, weil du ganz allein in Deutschland bist. Sie weiß nicht, wie du medium das Leben hier leisten kannst. Sie und Papa sind medium sicher, dass du einen Fehler machst. Ich habe Mama dann gesagt, dass ich medium überlegt habe, ein paar Wochen hier zu bleiben. Ich glaube, das beruhigt unsere Eltern auch ein bisschen.

0 von 1 Aufgaben gelöst0 erhaltene Punkte.

8 / 11