Landeskunde

Medikamente

Deutschkurse | Nicos Weg | A2_E10_L4_S9_Foto6

Kopfschmerztabletten, Hustensaft oder Antibiotika bekommst du in Deutschland in allen Apotheken. Viele stärkere Medikamente, zum Beispiel Medikamente gegen Bluthochdruck, gegen Diabetes oder Antibiotika, sind verschreibungspflichtig. Du bekommst sie nur, wenn sie dir ein Arzt verschrieben hat. Nach der Untersuchung erhältst du vom Arzt ein Rezept, mit dem du dann zur Apotheke gehen kannst. Für das Medikament musst du eine Gebühr bezahlen, die Zuzahlung heißt. Flüchtlinge erhalten die Medikamente meist kostenlos und werden teilweise von den zuständigen Behörden versorgt.

Medikamente gegen weniger schlimme Erkrankungen, wie etwa Hustensaft oder Schmerztabletten, kannst du ohne Rezept kaufen. In der Apotheke wirst du normalerweise zu unterschiedlichen frei verkäuflichen Mitteln beraten und bekommst Hinweise zur Anwendung. Diese Informationen stehen auch auf dem Beipackzettel, etwa, wie oft du das Medikament nehmen sollst, welche Nebenwirkungen auftreten können und wie lange es haltbar ist. Frag auf alle Fälle nach, wenn dir etwas nicht klar ist.

Landeskunde