Grammatik

Modalverben: sollen (1)

Die Modalverben müssen, können, wollen und möchten kennst du bereits. Jetzt lernst du ein weiteres Modalverb kennen: sollen. Wie die anderen Modalverben bezieht es sich in der Regel auf ein zweites Verb, das Vollverb.

Mit sollen gibt man meistens eine Aufforderung oder einen Auftrag von jemand anderem wieder.

 

Nicos Mutter sagt: Nico, räum dein Zimmer auf!

Aber Nico hat keine Lust, aufzuräumen, und bleibt sitzen. Also sagt Nicos Bruder: Nico, hast du nicht gehört? Du sollst dein Zimmer aufräumen!

 

Konjugation

Anders als andere Modalverben wird sollen ohne Vokalwechsel konjugiert. Die erste und die dritte Person sind wieder identisch.

Singular:  
1. Person ich soll
2. Person du sollst
3. Person er/sie/es/man soll
Plural:  
1. Person wir sollen
2. Person ihr sollt
3. Person sie  sollen
formell: Sie sollen

 

Grammatische Begriffe auf Deutsch:

das Modalverb: Modalverben sind Verben, die sich meist auf ein zweites Verb beziehen und dieses genauer bestimmen. Sie geben z.B. an, ob die Möglichkeit oder Notwendigkeit besteht, etwas zu tun. In einem Satz im Präsens wird das Modalverb konjugiert, das zweite Verb steht im Infinitiv.
Grammatik