Landeskunde

Moderne Erziehung

Deutschkurse | Nicos Weg | A2_E03_L3_S5_Foto1

Früher waren Schläge ein übliches Mittel, um Kinder zu erziehen. In Deutschland ist körperliche Gewalt in der Kindererziehung seit dem Jahr 2000 verboten und kann bestraft werden.

In der modernen Erziehung wird meist versucht, Werte wie Toleranz und Gewaltlosigkeit zu vermitteln. Kinder, egal ob Mädchen oder Jungen, sollen zu selbstbewussten Menschen erzogen werden. Dazu zeigen und erläutern die Erziehungsberechtigten, wie man sich richtig verhält. 

Allgemein wird heute mit Kindern mehr geredet, ihnen wird viel erklärt und sie haben mehr Freiheiten als früher. Sie sollen viel ausprobieren und sich individuell zu selbstbewussten Menschen entwickeln. Mädchen und Jungen werden dabei von ihren Eltern mit freundlicher Autorität unterstützt und geleitet.

Wichtig ist vielen Eltern auch, dass ihre Kinder nicht mit festgelegten Rollenmustern aufwachsen und Geschlechterstereotype aufgebrochen werden. Soweit die Theorie, aber wie sieht das in der Praxis aus? Viele Mädchen spielen Fußball, und manche Jungen lackieren sich die Nägel – gleichzeitig wird aber immer noch zwischen Spielsachen und Kleidung für Mädchen und für Jungen unterschieden, und schon die Babys bekommen entweder einen rosafarbenen oder einen hellblauen Strampelanzug.

Landeskunde