Manuskript

Musik, Bier und Tracht – das Oktoberfest in München

Das Oktoberfest in München findet dieses Jahr wieder statt – nach zwei Jahren Corona-Pause statt. Der DW-Reporter Dhruv Rathee zieht sich für seinen ersten Besuch auf dem Oktoberfest traditionelle Kleidung an und probiert typische Speisen und Getränke und berichtet über die rasanten Fahrgeschäfte vor den Festzelten.


DHRUV RATHEE (Reporter)
In den letzten beiden Jahren wurde das Oktoberfest wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Dieses Jahr findet es wieder statt – ohne Covid-Einschränkungen.

Fun Fact: Der Grund, warum das Oktoberfest im September und nicht im Oktober beginnt, ist das Wetter. Man hat es auf den September vorverlegt, um gutes Wetter zu haben. Aber wenn ich mich heute hier so umschaue, sollte es nächstes Jahr besser im August beginnen.

Wow, das sieht verrückt aus – so gut gemacht!

Für das Oktoberfest gibt es keine vorgeschriebene Kleiderordnung. Die Einheimischen tragen jedoch gerne traditionelle, bayerische Tracht auf dem Fest. Mit Tracht ist die traditionelle Kleidung der Region gemeint. Männer tragen Lederhosen und ein bayerisches Trachtenhemd mit einem Karomuster.

Ich habe so etwas noch nie getragen. Diese Lederhose ist secondhand. Ich habe sie gebraucht gekauft. Und wie man sieht, trage ich ein weißes Hemd statt eines karierten.

Bier ist eines der wichtigsten Elemente des Oktoberfests. Es ist ja schließlich ein Bierfest. Die Bierzelte sind die Highlights des Oktoberfests. Hier findet die ganze Action statt – von Trinken, Live-Musik, Tanzen, Singen bis hin zu leckerem Essen. Es gibt etwa 17 große Zelte und 21 kleinere. Jedes hat sein eigenes Design, eigenes Farbschema, eigenes Thema und einen ganz eigenen Charakter. Daher ist auch die Atmosphäre in jedem Zelt anders. Alle Zelte zusammen bieten Platz für etwa 100.000 Gäste.

Das hier ist ein Liter Bier. Und das Glas wiegt etwa 1,3 Kilo. Insgesamt halte ich also 2,3 Kilo in der Hand, aber schauen Sie sich mal die Kellner an. Die halten etwa zehn Gläser auf einmal.

Es gibt eine Menge Essen zur Auswahl, und mein persönlicher Favorit sind Käsespätzle. Das ist auch ein vegetarisches Gericht. Käsespätzle bestehen aus Eiernudeln oder Klößen mit Käse. Oft werden sie mit Mac'n'Cheese verglichen. Wenn Sie Vegetarier sind, sollten Sie bei der Bestellung unbedingt sagen, dass Sie die Käsespätzle ohne Speck haben möchten.

Man ist hier wirklich sehr umweltfreundlich, sogar den Teller kann man essen.

Was süße Speisen angeht, gehören Germknödel zu meinen Favoriten. Die sind mit Pflaumenmus gefüllt und mit Mohnstreuseln – sehr lecker!

Dieser Tag wäre nicht rund, wenn man sich nicht auch die Fahrgeschäfte ansehen würde. Oh, mein Gott! Hilfe!

Hinter mir steht die größte transportable Achterbahn der Welt, der Olympia-Looping mit fünf verschiedenen Loopings. Insgesamt gibt es hier auf dem Oktoberfest 80 verschiedene Fahrgeschäfte – also jede Menge Spaß für Erwachsene und Kinder.

Ein Tipp: Wenn Sie mit Kindern aufs Oktoberfest gehen, erhalten Sie jeden Dienstag bis 19 Uhr Rabatt auf Essen, Fahrgeschäfte und Vorstellungen. Denn das sind die Familientage des Oktoberfests. Nehmen Sie auch genug Bargeld mit, denn es ist eher unwahrscheinlich, dass die Buden und Zelte Kartenzahlung akzeptieren.

Das Oktoberfest geht dieses Jahr noch bis zum 3. Oktober. Wenn Sie in der Nähe sind, sollten Sie es unbedingt besuchen.


Manuskript