Nomen auf -chen

Die Verkleinerungsform

Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_B1_E16_L1_S1_Foto1

Die kleinen Städtchen verwandelten sich in Großstädte.

Mit dem Suffix -chen kann man die Verkleinerungsform von Nomen bilden. Ein Städtchen ist zum Beispiel eine kleine Stadt. Diese Form heißt auch Diminutiv .

Ein Nomen im Diminutiv ist immer neutral.

Beispiele:

der Tisch – das Tischchen

die Tür – das Türchen

das Fenster – das Fensterchen

Wenn man ein Nomen mit der Endung -chen bildet, verändert sich oft der Stammvokal .

Beispiele:

der Fluss – das Flüsschen

die Straße – das Sträßchen

das Brot – das Brötchen

Nomen, die auf -chen enden, haben keine Pluralendung.

Beispiele:

Singular: das Städtchen
Plural: die Städtchen

 

Singular: das Häuschen
Plural: die Häuschen