Nomen und Artikel

Die drei Artikel

Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_A1_E3_L2_S1_Foto1

Deutschkurse | Nicos Weg | A1_E3_L2_Stock_9367329

Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_A1_E3_L2_S1_Foto2

Deutsche Nomen haben ein Genus, ein grammatisches Geschlecht. Sie sind maskulin, feminin oder neutral. Welches Geschlecht ein Nomen hat, erkennt man an dem Artikel, der vor dem Nomen steht:

maskulin: der Kaffee, der Tee, der Saft

feminin: die Milch, die Limo, die Cola

neutral: das Wasser, das Bier

Leider gibt es kaum allgemeine Regeln dafür, welches Nomen welchen Artikel hat. Deshalb musst du jedes Nomen zusammen mit seinem Artikel lernen.

In einem Wörterbuch findest du Informationen über das Geschlecht eines Nomens. Dort steht entweder der bestimmte Artikel oder m. (= maskulin), f. (= feminin), n. (= neutral).

 

Grammatische Begriffe auf Deutsch:

das Nomen : Als Nomen bezeichnet man Lebewesen, Gegenstände oder Sachverhalte. Sie werden auch Substantive oder Hauptwörter  genannt.

der Artikel: Artikel sind Begleitwörter, die vor den Nomen stehen können. Die Wörter der, die und das  sind die drei bestimmten Artikel, an denen man das grammatische Geschlecht eines Nomens erkennt.

das Genus: Jedes Nomen hat ein Genus, das heißt, es hat ein bestimmtes grammatisches Geschlecht. Die Geschlechter sind maskulin, feminin und neutral. Maskuline oder männliche Nomen haben den Artikel der, feminine oder weibliche den Artikel die und neutrale Nomen den Artikel das.