Relativsatz: Genitiv

Relativsätze im Genitiv

Mit einem Genitiv oder einem Possessivartikel kannst du eine Zugehörigkeit oder einen Besitz ausdrücken. Man kann sich so auf ein Wort in einem früheren Satz beziehen.

Genitiv:

Fatih Akin ist Regisseur. Fatih Akins Eltern kommen aus der Türkei.

Possessivartikel:

Fatih Akin ist Regisseur. Seine Eltern kommen aus der Türkei.

Relativsatz:

In einem Relativsatz kannst du diese Beziehung so ausdrücken:

Fatih Akin, dessen Eltern aus der Türkei kommen, ist Regisseur.

Wenn das Bezugswort maskulin oder neutral ist, verwendest du das Relativpronomen dessen.

Wenn das Bezugswort feminin ist oder im Plural steht, verwendest du das Relativpronomen deren.

 

Mehr Beispiele:

Der Film „Solino“ erzählt die Geschichte von Familie Amato. Ihr Traum ist ein besseres Leben in Deutschland.

Der Film „Solino“ erzählt die Geschichte von Familie Amato, deren Traum ein besseres Leben in Deutschland ist.

Der Vater ist unzufrieden. Seine Arbeit im Bergwerk ist hart.

Der Vater, dessen Arbeit im Bergwerk hart ist, ist unzufrieden.

Die Söhne Giancarlo und Gigi lernen schnell Deutsch. Ihre Freunde kommen aus Deutschland.

Die Söhne Giancarlo und Gigi, deren Freunde aus Deutschland kommen, lernen schnell Deutsch.