Satzbau: Aussagesätze

Im einfachen Aussagesatz hat das konjugierte Verb einen festen Platz. Es steht immer an der zweiten Position. Die Stellung des Subjekts ist freier. Es steht oft am Anfang des Satzes, also vor dem konjugierten Verb.

Man kann aber auch andere Satzteile an den Satzanfang stellen, um sie zu betonen. Oft sind das Zeitangaben oder Ortsangaben. Dann steht das Subjekt hinter dem konjugierten Verb, also an der dritten Position.

Beispiel: Zeitangabe: jetzt

Beispiel für einen Aussagesatz mit dem Subjekt am Anfang: Ich bin jetzt in Deutschland.Beispiel für einen Aussagesatz mit der Zeitangabe am Anfang: Jetzt bin ich in Deutschland.
Bild: DW

 

Beispiel: Ortsangabe: in Frankreich*

 

Beispiel für einen Aussagesatz mit dem Subjekt am Anfang: Man isst in Frankreich viel Käse.Beispiel für einen Aussagesatz mit der Ortsangabe am Anfang: In Frankreich isst man viel Käse.
Bild: DW

 

*In diesem Fall besteht die Ortsangabe aus zwei Wörtern. Weil diese beiden Wörter zusammengehören, stehen sie zusammen auf der ersten Position. Das Verb steht auch hier an der zweiten Position.

 

Manchmal können auch andere Satzteile an erster Stelle stehen.

Beispiel für einen Aussagesatz mit dem Subjekt am Anfang: Man isst in Italien Pizza.Beispiel für einen Aussagesatz mit der Ortsangabe am Anfang: In Italien isst man Pizza.Beispiel für einen Aussagesatz mit einem Objekt am Anfang: Pizza isst man in Italien.
Bild: DW