Landeskunde

Studieren in Deutschland

Deutschkurse | Nicos Weg | B1_E09_L3_L4_LK

Interessierst du dich für ein Studium in Deutschland? Mit dem Abitur oder einem vergleichbaren Schulabschluss aus deinem Land kannst du an deutschen Universitäten studieren und einen Bachelor- oder Masterabschluss erwerben. Eine Voraussetzung ist allerdings, dass du gut Deutsch kannst – außer du möchtest in einem internationalen Studiengang studieren. Die jeweiligen Universitäten bestimmen selbst, welche Sprachprüfungen nötig sind, um studieren zu können.

Bachelorstudiengänge und die meisten Masterstudiengänge sind an staatlichen Universitäten in Deutschland kostenlos. Für Nicht-EU-Bürger- und Bürgerinnen oder Studierende, die ein Zweitstudium absolvieren, gelten aber zum Teil andere Regelungen.

Die Dauer deines Studiums ist durch die Studienordnung der Universität geregelt. In Deutschland dauert ein Studienjahr an den meisten Hochschulen zwei Semester (Sommer- und Wintersemester). Dazu gehören je eine Vorlesungszeit, in der du Lehrveranstaltungen hast, und eine vorlesungsfreie Zeit. In dieser Zeit liegen oft Prüfungen und Klausuren, und du hast Zeit, Hausarbeiten zu schreiben, ein Praktikum zu machen oder in Urlaub zu fahren.

Pro Semester müssen Studenten und Studentinnen einen Semesterbeitrag zahlen. Dieser ist von Universität zu Universität unterschiedlich hoch und deckt zum Beispiel bestimmte Verwaltungskosten und Kosten für die Mensa und für Sportanlagen. Mit deinem Studentenausweis bekommst du viele Vergünstigungen: Du kannst in vielen Städten zum Beispiel billiger oder kostenlos mit Bus und Bahn fahren. Studierende müssen häufig auch in Museen, im Theater oder Schwimmbad weniger bezahlen, wenn sie ihren Studentenausweis vorzeigen. Praktisch, oder?

Landeskunde