Uhrzeit: informell (1)

Im Deutschen gibt es zwei Möglichkeiten, die Uhrzeit anzugeben: eine formelle und eine informelle. In Alltagssituationen verwendet man fast immer die informelle Angabe.

Volle Stunden:

  • Man verwendet nur die Zahlen von eins bis zwölf.
  • Man kann das Wort Uhr verwenden, aber man kann es auch weglassen:

Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_A1_E7_L1_S1_Foto2 Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_A1_E7_L1_S1_Foto1 Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_A1_E7_L1_S1_Foto6

Um deutlich zu machen, ob es sich z. B. um acht Uhr morgens oder abends handelt, kann man ein zusätzliches Adverb verwenden. Dann verwendet man immer das Wort Uhr.

8:00 Uhr Es ist acht Uhr morgens.
10:00 Uhr Es ist zehn Uhr vormittags.
12:00 Uhr Es ist zwölf Uhr mittags.
15:00 Uhr Es ist drei Uhr nachmittags.
20:00 Uhr Es ist acht Uhr abends.
00:00 Uhr Es ist zwölf Uhr nachts.

 

Halbe Stunden:

  • Wenn man halbe Stunden angibt, rechnet man die nächste volle Stunde minus einer halben Stunde.
  • Das Wort Uhr verwendet man nicht.

Beispiele:

7:30 Uhr Es ist halb acht.
14:30 Uhr Es ist halb drei.