Grammatik

Verben mit Dativobjekt (1)

Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_A1_E14_L3_S1_Foto1

Das Hemd passt dir nicht. Es ist zu groß.

Viele deutsche Verben erfordern ein Objekt. Oft handelt es sich dabei um ein Akkusativobjekt. Einige deutsche Verben verwendet man aber mit einem Dativobjekt. Das Dativobjekt gibt oft das Ziel bzw. den Empfänger einer Handlung an und ist deshalb oft eine Person. Die Verben passen und stehen gehören zu dieser Gruppe.

Beispiele:

Das Hemd passt dem Mann nicht.
Die Hose steht der Frau nicht.
Der Pullover passt dem Kind nicht.
Die dunklen Jacken stehen den Kindern nicht.

 

Man kann auch ein Personalpronomen als Dativobjekt verwenden. Dazu muss man das Personalpronomen in den Dativ setzen:

ich -> mir

du -> dir

 

Beispiele:

Das Hemd passt mir nicht.
Der Pullover steht dir nicht.

Das Dativobjekt beantwortet die Frage „Wem?“ oder „Was?“ (wem für Personen und was für Gegenstände).

 

Grammatische Begriffe auf Deutsch:

der Dativ: Im Deutschen gibt es vier verschiedene Formen oder Kategorien des Nomens, die man auch Fälle oder Kasus nennt. Neben dem Nominativ und dem Akkusativ gibt es auch den Dativ. Nomen nehmen diese Form zum Beispiel an, wenn sie nach bestimmten Präpositionen stehen oder Objekt eines Verbs sind, das den Dativ verlangt. Die Artikel haben die Formen: dem/einem, der/einer, dem/einem, den/-. Im Plural wird an das Nomen oft ein -n angehängt.
Grammatik