Übung

Verbote und Gebote

Lies die Regel und wähl das passende Modalverb aus.

Für ein Verbot braucht man das Modalverb „dürfen + nicht/kein“. Für andere Obligationen (ohne eine Verneinung) braucht man das Modalverb „müssen“:
Sebastian darf keinen Alkohol trinken.
Sebastian muss Medikamente nehmen.
 

Obwohl das Verb „müssen“ eine Obligation ausdrückt, ist „müssen + nicht/kein“ kein Verbot! Damit wird ausgedrückt, dass es nicht nötig ist, etwas zu tun. 
Sebastian ist krank. Er darf nicht arbeiten.
Sebastian hat Urlaub. Er muss nicht arbeiten.

von . .