Vorgangspassiv

Das Vorgangspassiv

Das Passiv ist eine Verbform, mit der man Vorgänge und Zustände beschreiben kann. Man wechselt mit dem Passiv die Perspektive auf ein Geschehen: Während ein Aktivsatz betont, wer oder was etwas ist oder tut, stellt ein Passivsatz in den Vordergrund, was getan wird oder wurde. Die handelnde Person oder der Verursacher ist in einem Passivsatz weniger wichtig oder unbekannt, der Schwerpunkt liegt auf der Handlung selbst. Das Subjekt des Passivsatzes bildet meist die Person oder Sache, mit der etwas geschieht.

Aktivsatz: Ein Mann liefert das Essen.
(Hier wird beschrieben, wer das Essen liefert. Ein Mann ist das Subjekt.)

Passivsatz: Das Essen wird geliefert.
(Hier wird beschrieben, was passiert. Es ist nicht wichtig, wer das Essen liefert. Das Essen ist das Subjekt.)

Meistens entspricht das Subjekt eines Passivsatzes dem Akkusativobjekt eines Aktivsatzes:

Aktivsatz: Pepes Firma entwickelt die App.

Passivsatz: Die App wird entwickelt.

Deshalb bildet man das Passiv in den meisten Fällen mit Verben, die ein Akkusativobjekt haben können.

 

Im Passiv steht zwar die Handlung im Mittelpunkt, aber manchmal möchte man trotzdem sagen, wer etwas tut. Dann kann man diese Information mit von + Dativ einfügen:

Die App wird von Pepes Firma entwickelt.

 

Bildung des Vorgangspassivs

Man bildet das Passiv mit dem Hilfsverb werden und dem Partizip II. Dabei steht das Hilfsverb im Satz an der zweiten Position und wird konjugiert. Das Partizip II bleibt unverändert und steht am Satzende.

Das Essen wird frisch gekocht.

Grammatische Begriffe auf Deutsch:

das Aktiv: Wenn in einem Satz wichtig ist, wer, was oder wie etwas ist bzw. wer oder was etwas tut, verwendet man normalerweise die Aktivform des Verbs. Die Sache oder die Person, die beschrieben wird oder die eine Handlung durchführt, ist das Subjekt.

das Passiv: Das Passiv ist eine Verbform, mit der man Vorgänge und Zustände beschreiben kann. Im Passivsatz steht eine Handlung im Vordergrund. Die handelnde Person oder der Verursacher ist weniger wichtig oder unbekannt. Man bildet das Passiv aus der konjugierten Form des Hilfsverbs werden und dem Partizip II.