Landeskunde

Was bietet die deutsche Küche?

Deutschkurse | Nicos Weg | A2_E08_L1_LK

Magst du deutsches Essen oder bist du der gleichen Meinung wie Jaques? Er denkt wie viele Menschen, dass die deutsche Küche deftig, fett- und fleischhaltig und nicht besonders raffiniert ist. Oft wird sie auf Bratwurst mit Sauerkraut reduziert, das im Ausland wohl bekannteste deutsche Gericht. Hast du es schon einmal probiert? Im Vergleich zu anderen, südlicheren Ländern ist die deutsche Küche tatsächlich eher schwer. Das liegt auch daran, dass die Landbevölkerung in früheren Zeiten kalorienreiche Nahrung für die langen, kalten Winter brauchte. Viele Gerichte enthalten Rind- oder Schweinefleisch, die häufigste Beilage sind Kartoffeln. Aber es gibt große regionale Unterschiede: Während man in Bayern wirklich sehr deftig kocht, wird im Norden mehr Fisch gegessen, zum Beispiel Hering. Die deutsche Küche ist sehr vielfältig und kann entgegen dem Klischee raffiniert sein. Probiert doch mal bekannte regionale Gerichte wie zum Beispiel Königsberger Klopse (Fleischkugeln in einer weißen Sauce mit Kapern), Rheinischen Sauerbraten  (geschmortes Fleisch vom Pferd, das mehrere Tage eingelegt wurde), Maultaschen (gefüllte Teigtaschen) oder Nordseekrabben (Krabben aus der Nordsee). Und übrigens: Das Lieblingsgemüse der Deutschen ist nicht etwa der Kohl, sondern weißer Spargel.

Landeskunde