Wechselpräpositionen (1)

Wechselpräpositionen mit Akkusativ

Die meisten Präpositionen verlangen immer denselben Fall. Es gibt jedoch Präpositionen, die den Kasus wechseln können. Manchmal stehen sie mit Dativ und manchmal mit Akkusativ. Deshalb heißen diese Präpositionen Wechselpräpositionen. Es gibt neun Wechselpräpositionen: in, an, unter, über, auf, vor, hinter, neben und zwischen. Sie verlangen den Akkusativ, wenn sie eine Richtung angeben und auf die Frage Wohin …? antworten. 

Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_A2_E10_L3_S1_Foto1

Wohin legen die Männer das Regal?
Sie legen das Regal in den Lastwagen.

Selma und ihre Familie packen ihre Sachen ein und laden sie in den LKW:

Ibrahim stellt die Kiste in den Lastwagen.
Aya stellt den Spiegel an die Wand.
Selma stellt die Tasche unter den Tisch.
Aya hängt die Jacken über den Stuhl.
Selma setzt den Teddy auf die Tasche.
Ibrahim legt den Teppich vor den Schrank.
Selma stellt die Stühle hinter das Regal.
Aya legt die Lampe neben den Schrank.
Ibrahim stellt die Kiste zwischen die Stühle.

Kurzformen:

Einige Präpositionen werden mit dem folgenden Artikel zu Kurzformen zusammengezogen.

in + das = ins
an + das = ans

Manchmal wirst du auch andere Kurzformen hören, die aber nicht immer verwendet werden.

Richtungsverben

1. Die Verben legen, stellen und setzen beschreiben eine räumliche Bewegung und verlangen fast immer ...

  • ... ein Akkusativobjekt:
    Aya legt die Bücher in die Kiste.
  • ... eine Ergänzung, die die Frage Wohin ...? beantwortet.
    Aya legt die Bücher in die Kiste.

Deshalb werden diese Verben sehr häufig mit einer Wechselpräposition kombiniert, der der Akkusativ folgt. 

 

2. Man braucht Wechselpräpositionen mit Akkusativ auch, wenn man ausdrücken möchte, wohin etwas gelegt, gestellt oder gesetzt werden soll. Dann verwendet man die Verben sollen (ohne zweites Verb), kommen oder gehören

Die Lampe soll über den Tisch.
Der Teddy kommt auf das Bett.
Das Familienfoto gehört an die Wand.

 

Grammatische Begriffe auf Deutsch:

die Wechselpräposition: Einige lokale Präpositionen sind Wechselpräpositionen, die mit zwei verschiedenen Fällen gebraucht werden können. Wenn sie auf die Frage Wo ...? antworten, verlangen sie den Dativ. Antworten sie auf die Frage Wohin ...?, regieren sie den Akkusativ.