Grammar

Finalsätze: um ... zu (2)

Finalsätze, die mit um ... zu eingeleitet werden

Finalsätze sind von einem übergeordneten Satz abhängig, in dem eine Handlung beschrieben wird.

Handlung: Selma bereitet sich gut vor.

Der Finalsatz mit um … zu informiert darüber, was das Ziel, der Zweck oder die Absicht der Handlung ist. Er hat kein eigenes Subjekt. Deshalb muss das Subjekt im übergeordneten Satz und im Finalsatz gleich sein.

Selma bereitet sich gut vor. Selma möchte beim Bewerbungsgespräch überzeugen.

Selma bereitet sich gut vor, um beim Bewerbungsgespräch zu überzeugen.

Man trennt den Finalsatz durch ein Komma vom übergeordneten Satz ab. Das Verb des Finalsatzes steht im Infinitiv am Satzende. Es wird also nicht konjugiert. Wenn das Verb trennbar ist, steht zu zwischen dem Präfix und dem Verbstamm.

Lisa informiert sich über die Firma, um sich auf das Bewerbungsgespräch vorzubereiten.

Wenn es im Finalsatz zwei oder mehr Verben gibt, steht zu vor dem letzten Verb:

Selma überlegt sich einige Fragen, um Interesse zeigen zu können.

Der Finalsatz kann auch vor dem übergeordneten Satz stehen. Dann besetzt der Finalsatz die erste Position, und das konjugierte Verb des übergeordneten Satzes steht auf der zweiten Position.

Um beim Bewerbungsgespräch zu überzeugen, bereitet Selma sich gut vor.

Um Interesse zeigen zu können, überlegt Selma sich einige Fragen.

 

Grammar