Grammar

Nebensätze

Nebensätze haben folgende Merkmale:

  • Sie können normalerweise nicht allein stehen, sondern sind mit einem übergeordneten Satz verbunden.
  • Zwischen dem übergeordneten Satz und dem Nebensatz steht ein Komma.
  • Nebensätze beginnen meist mit einem einleitenden Wort, z. B. einer Konjunktion oder einem Fragewort.
  • Das konjugierte Verb steht im Nebensatz meistens ganz am Ende. Es gibt nur wenige Ausnahmen.

Das konjugierte Verb „wandert“ also ans Ende des Nebensatzes:

Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_A2_E00_L4_S2_Foto1

Nebensätze mit dass:

Ich bereue, dass ich kein Restaurant eröffnet habe.

Kausalsätze mit weil:

Ich habe mich für die Ausbildung als Restaurantfachmann entschieden, weil ich gerne mit Menschen arbeite.

 

Nebensätze, die mit einer Konjunktion eingeleitet werden, können in der Regel auch vor den Hauptsatz gestellt werden. Dabei ändert sich die Satzstellung im Nebensatz nicht. Im Hauptsatz rückt jedoch das konjugierte Verb nach vorne und steht direkt hinter dem Komma. Der Nebensatz besetzt dann also die erste Position im übergeordneten Satz, das konjugierte Verb im Hauptsatz bleibt somit

auf der zweiten Position.

Deutschkurse | Nicos Weg | Grammatik_A2_E01_L1_S2_Foto1

Wenn der Nebensatz vor dem Hauptsatz steht, gilt also in der Regel: Direkt vor dem Komma steht das konjugierte Verb des Nebensatzes, direkt nach dem Komma steht das konjugierte Verb des Hauptsatzes:

Weil ich immer von meinem eigenen Café geträumt habe, mache ich jetzt die Ausbildung.

Dass sie in ihrem Job Trinkgeld bekommt, ist ein Vorteil.

Grammar