Grammar

Temporale Präpositionen

Wiederholung: temporale Präpositionen

Präpositionen verbinden Wörter und/oder Wortgruppen miteinander. Sie beschreiben die Beziehung zwischen Lebewesen, Dingen oder Sachverhalten.

Temporale Präpositionen geben zeitliche Beziehungen an. Hier findest du Beispiele zu temporalen Präpositionen, die du schon kennst.

 

Zeitpunkt

im + Monatsname/Jahreszeit
(im = in dem)

Die nächste B1-Prüfung findet im März statt.

Im Sommer gibt es drei Prüfungstermine.


am + Datum/Tageszeit/Wochentag
(am = an dem)

Möchten Sie an der Prüfung am 12. März teilnehmen?

Die Prüfung findet am Vormittag statt.

Am Montag können Sie ihr Zeugnis abholen.
 

um + genaue Uhrzeit

Nicos Prüfung hat um 9:00 Uhr angefangen.

 

Zeitraum

ab: gibt an, wann etwas beginnt (z. B. Uhrzeit, Monatsname, Jahr ...)

Nico war ab 8:30 Uhr in der Sprachschule.

Nico kann ab August eine Ausbildung machen.


von ... bis ...: gibt an, wann etwas beginnt und endet (z. B. Uhrzeiten, Monatsnamen, Jahre ...)

Die Prüfung hat von 9:00 Uhr bis 12:45 Uhr gedauert.

Der Sprachkurs dauert von Januar bis März.


vom ... bis zum ...: gibt an, wann etwas beginnt und endet (Datum)

Vom 10. bis zum 15. März findet kein Unterricht statt.

 

Reihenfolge von Ereignissen

vor + Dativ: gibt an, was vorher passiert

Vor der Prüfung hat Nico gut gefrühstückt.


nach + Dativ: gibt an, was danach passiert

Nach der Prüfung möchte er sich mit seinen Freunden treffen.

 

Beziehung zum Jetzt

seit + Dativ: gibt an, wann etwas angefangen hat, das jetzt noch nicht beendet ist

Selmas Familie ist seit einem Jahr in Deutschland.


vor + Dativ: gibt an, wie weit ein Ereignis aus jetziger Perspektive in der Vergangenheit liegt

Selma ist vor einem Jahr nach Deutschland gekommen.


in + Dativ: gibt an, wie weit ein Ereignis aus jetziger Perspektive in der Zukunft liegt

Selma möchte in sechs Monaten mit dem Studium anfangen.

Grammar