Grammatik

Partizip II: unregelmäßig

Auch das Partizip II der meisten unregelmäßigen Verben beginnt mit ge-. Bei vielen Verben gibt es aber Veränderungen im Verbstamm. Das Partizip eines unregelmäßigen Verbs endet meist auf -en.

Infinitiv Partizip II
fahren

ge-fahr-en

fliegen

ge-flog-en
singen ge-sung-en
bleiben ge-blieb-en

 

Wie du siehst, gibt es kaum eine Regel dafür, ob und wie sich der Stammvokal verändert. Deshalb musst du die Partizipien II der unregelmäßigen Verben auswendig lernen.

 

Verben mit nicht trennbaren Präfixen bilden das Partizip II ohne ge-:

Infinitiv Partizip II
beginnen begonn-en

vergessen

vergess-en

verlieren verlor-en

 

Es gibt noch einige unregelmäßige Partizipien II, die weitere Besonderheiten aufweisen. Auch diese Formen solltest du auswendig lernen.

Hier siehst du einige Beispiele:

Infinitiv Partizip II
essen

ge-gess-en

gehen

ge-gang-en

wissen

ge-wuss-t

verstehen verstand-en

 

 

Grammatische Begriffe auf Deutsch:

regelmäßig: Eine grammatische Form ist regelmäßig, wenn sie nach einem festen Muster gebildet wird, das auf andere Wörter übertragbar ist. 

unregelmäßig: Unregelmäßige Formen muss man lernen, weil es keine allgemeine Regel gibt, mit deren Hilfe man die korrekte Form aus einer Grundform bilden kann. Unregelmäßige Formen sind anders als die Mehrheit der Formen und/oder weisen Besonderheiten auf, die nicht der Regel entsprechen.

Grammatik