Landeskunde

Verabschiedung

Deutschkurse | Nicos Weg | A1_E00_L3_LK

Formell:

Auf Wiedersehen!

Bei der formellen Verabschiedung kann man sich, ähnlich wie bei der Begrüßung, die Hand geben.

Wenn du sehr höflich sein möchtest, kannst du dich – je nach Kontext – noch bedanken, zum Beispiel:

Vielen Dank für Ihre Hilfe – wenn dir jemand geholfen hat

Vielen Dank für den netten Abend – wenn du mit jemanden einen schönen Abend verbracht hast

 

Informell:

Tschüss!

Das ist der häufigste informelle Abschiedsgruß. Mittlerweile ist er in ganz Deutschland verbreitet.

Die meisten anderen Verabschiedungen sind weniger allgemein, zum Beispiel:

Ciao! – vor allem bei jungen Leuten beliebt

Bis bald! – sagt man, wenn du jemanden bald wiedersiehst

Wir sehen uns! – sagt man unter Freunden, die man regelmäßig trifft

Mach’s gut! – lockere Verabschiedung, mit der du der anderen Person viel Glück wünscht

 

Besonderheiten:

Einen schönen Tag noch! – höfliche Verabschiedung, besonders oft in Geschäften gebraucht

Auf Wiederhören! – formelle Verabschiedung am Telefon

 

Regionale Varianten:

Servus! – in Süddeutschland und Österreich nicht nur zur Begrüßung, sondern auch zur Verabschiedung

Tschö! – im Rheinland in Westdeutschland

Landeskunde