Übung

Yanis hat sich verletzt

Yanis hat sich schon häufiger beim Fußballspielen verletzt. Lies die Gespräche, die er damals geführt hat und setz die Namen der passenden Körperteile in die Lücken.

Vervollständige den Dialog.
Ein Bild zeigt einen erhoben Finger, das daneben eine ausgestreckte Hand

Yanis: Autsch! … Aua …
Max: Was ist denn passiert?
Yanis: Ich bin gestürzt . Meine Hand tut weh
Max: Die rechte oder die linke

(1)? 
Yanis: Die rechte. 
Max: Und deine

(2)? Zeig mal . Hmm, zwei sind geschwollen . Aber der Daumen sieht okay aus.  


Vervollständige den Dialog.
Ein Bild zeigt Beine in einer Jeans, das daneben ein nacktes Bein

Yanis: Autsch! … Aua …
Max: Was ist denn los?  
Yanis: Ich habe Schmerzen. Mein

(1) tut weh.
Max: Wo tut es denn genau  weh? 
Yanis: Ich habe Schmerzen am

(2).
 


Vervollständige den Dialog.
zweigeteiltes Bild: links eine Nase, rechts ein Auge

Yanis: Meine

(1)! 
Max: Schon wieder
Yanis: Meine

(1) tut so weh. Ich glaube, sie blutet
Max: Zeig mal. Tun deine

(2) auch weh? Dein linkes

(2) sieht nicht gut aus. Es ist ganz rot. Ich glaube, du musst zum Arzt. 


Vervollständige den Dialog.
Drei Bilder nebeneinander zeigen, wie jemand sich an den Rücken und an die Schulter fasst, das dritte einen Arm

Max: Kannst du nicht mehr?
Yanis: Ich habe schlimme Schmerzen am

(1).
Max: Kannst du sitzen? 
Yanis: Ja, mein Po ist in Ordnung . Es sind die

(2). Die rechte tut sehr weh. Und die linke Schulter auch. 
Max: Kannst du die

(3) bewegen?
Yanis: Ja, das geht. 


Neue Wörter: Es gibt bei einigen Körperteilen zusätzlich zu „Schmerzen am / an der …“  ein Kompositum (z. B. „Rückenschmerzen“). Das lernst du später in einer Übung.

von . .